Häufige Fragen

Wie können Sie zu mir Kontakt aufnehmen?

Sie können per e-mail Kontakt aufnehmen oder mich anrufen. Erreichen Sie nur meinen Anrufbeantworter, rufe ich sie baldmöglichst zurück.

Wie schnell erhalte ich einen Termin?

Sie bekommen in der Regel innerhalb einer Woche ein Terminangebot. Nach Vereinbarung sind auch Termine am Samstag sowie Hausbesuche möglich.

Wie läuft eine Therapie, ein Coaching, eine Beratung ab?

Als erstes vereinbaren wir einen Termin für ein persönliches Kennenlernen und zum Besprechen ihrer Zielsetzung. Sie können sich dann in Ruhe entscheiden, ob sie mit mir zusammenarbeiten wollen.

Die Länge der Zusammenarbeit hängt von ihrem Anliegen ab. Ich arbeite individuell und lösungsorientiert. In der Regel sind die Termine jedoch nicht wöchentlich, so dass sie dazwischen genug Zeit haben, Veränderungen alltagspraktisch in ihr Leben zu integrieren. Selbstverständlich können bei Krisen auch wöchentliche Termine stattfinden.

In meiner langen beruflichen Praxis erlebe ich, dass sich manche Fragestellungen auf wenige Termine beschränken, eine Kurzzeittherapie je nach persönlicher Situation zwischen 6 und 20 Sitzungen dauert oder sich Menschen eine längerfristige Begleitung mit größeren Zeitabschnitten dazwischen wünschen.

Mein Honorar

Das erste Kennenlerngespräch ist für sie kostenfrei, unverbindlich und dauert ca. 20-30 Minuten.

Psychotherapie:                                  65 Euro

Coaching/Beratung:                           65 Euro

Elterncoaching/Erziehungsberatung: 65 Euro

Für Geringverdiener, Schüler, Studenten und in sozial begründeten Ausnahmefällen können wir Sondertarife vereinbaren, die ihrer Lebenssituation angemessen sind.

Fahrtkosten bei Hausbesuchen werden extra berechnet.

Schweigepflicht

Alle Inhalte unserer Zusammenarbeit unterliegen der Schweigepflicht.

Kostenübernahme der Krankenkassen

Leider finden im Gesundheitssystem viele Therapieverfahren sowie die Kosten für eine Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) keine Berücksichtigung. Ebenso besteht für Beratung oder Coaching keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen.

Vorteile die sie als Selbstzahler haben

  • Keine monatenlangen Wartezeiten
  • Absolute Diskretion, da eine Beantragung sowie Befundstellung gegenüber der Krankenkasse entfällt
  • Keine Auskunftspflicht gegenüber Dritten wie z.B. Versicherungsgesellschaften, somit keine Sperrfristen bei Lebens- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie beim Abschluss von Krankenzusatzversicherungen
  • Keine Bindung an die von den gesetzlichen Krankenkassen vorgeschriebenenen Psychotherapieverfahren. Die neuesten Entwicklungen psychotherapeutischer Ansätze wie z.B. die Kostenübernahme der systemischen Therapie, die seit Ende 2008 als wissenschaftliches Psychotherapieverfahren (WBP) anerkannt ist, findet bisher bei den Krankenkassen keine Berücksichtigung bei der Kostenübernahme.
  • Sie gehen in die Eigenverantwortung gegenüber ihrer Gesundheit, ihrem Wohlbefinden und ihrer persönlichen Weiterentwicklung. Die eigene Kostenübernahme hierfür geht in der der Regel mit einem höheren Engagement einher, was sich positiv auf den Prozess auswirkt.

Honorarausfall bei Nichtinanspruchnahme eines vereinbarten Termins

Ich bitte sie, Termine mindestens 48 Stunden vorher telefonisch oder per e-mail abzusagen oder zu verschieben. Bei kurzfristigeren Absagen stelle ich ein Ausfallhonorar von 50 % in Rechnung.